Herzhafte Küken fürs Osterbuffet

Küken Käsebällchen Osterbrunch

Herzhafte Küken fürs Osterbuffet gewünscht? Keine Angst, ich meine nicht die flauschigen gelben Knäulchen, die aus den Eiern schlüpfen, sondern Osterküken aus Frischkäse und Cheddar. Die kannst du selber machen und dir unbesorgt schmecken lassen.

Wenn ich sage, es gibt herzhafte Küken zu Ostern, wissen meine Lieben, dass ich nicht die echten, kleinen gelben Flauschigen damit meine. Nein, es handelt sich vielmehr um unechte Osterküken in Form von Käsebällchen, die (sofern sie gut gelingen) in etwa den Originalen gleichen. Wenigstens annähernd. Und wenn nicht, auch nicht so schlimm. Hauptsache, sie schmecken.

Herzhafte Küken zu Ostern – garantiert fleischfrei

 

Die herzhaften Küken fürs Osterbuffet sind garantiert fleischfrei. Käsebällchen-Küken oder Käse-Küken werden sie auch genannt. Schließlich werden sie aus cremigem Frischkäse geformt und anschließend in geriebenem Cheddar gewälzt. Letzteres ist eine würzige Käsesorte, die eigentlich aus Großbritannien stammt und aus Kuhmilch hergestellt wird. Charakterisierend für Cheddar ist die Farbe. Ich sage gerne „orangegelb“ dazu.

Für herzhafte Küken fürs Osterbuffet eignet sich Cheddar ausgezeichnet. Du solltest ihn bestenfalls im Stück kaufen und selbst reiben. Ich habe bei meinem heutigen (ersten Versuch) den Fehler gemacht, geriebenen Cheddar zu nehmen. Der war ein bisschen zu grob, fand ich. Das „Federkleid“ der Käseküken sah ziemlich zerlumpt aus. Vielleicht lag es auch daran, dass die Kids am Werk waren.

Wenn deine herzhaften Küken für das Osterbuffet perfekt werden sollen, musst du schon selbst Hand anlegen.

Zutaten für die Käsebällen-Küken:

 

  • cremiger Frischkäse deiner Wahl
  • eventuell Kräuter für die Frischkäsemasse
  • Cheddar
  • Möhren
  • Pfefferkörner

Osterbuffet Küken aus Frischkäse

Pikante Käse-Küken, so werden sie gemacht

 

Zuerst schneidest du eine Möhre (Karotte) in Scheiben. Aus den Möhrenscheiben formst bzw. schneidest du die Füße für die herzhaften Küken fürs Osterbuffet sowie die Schnäbel. Anschließend kannst du dich an den Frischkäse machen, den du mit einem Löffel aus der Packung nimmst und portionsweise zu Kugeln formst. Vorher kannst du ihn nach Belieben noch mit frischen Kräutern verfeinern.

Die Größe der Käsekugeln bleibt dir überlassen. Die Frischkäsebällchen wälzt du dann in der Schüssel mit dem geriebenen Cheddar, bis sie rundherum damit bedeckt sind. Abschließend steckst du ein dreieckiges Möhrenstück als Schnabel in die Kugel, je zwei Pfefferkörner dienen als Augen. Unten die Füße aus Karottenscheiben anbringen.

Osterbuffet RezeptideeHerzhafte Küken Käsebällchen fürs Osterbuffet

 

Alternative Ideen fürs Osterbuffet

 

Falls du keine Käse-Küken magst, mache einfach Eier-Küken fürs Osterbuffet. Die sehen ebenfalls zum Anbeißen aus und schmecken garantiert genauso lecker. Oder verwöhne deine Gäste zu Ostern mit einer selbst gemachten Radieschen-Suppe. Sehr dekorativ auf dem herzhaften Osterbuffet sehen auch Cherry-Tomaten (oder Eiertomaten) aus, die wie Tulpen anmuten. Sofern du noch Frischkäse übrig hast, schneide die Tomaten oben so ein, dass sie wie geöffnete Tulpenblüten aussehen. Hole das Tomateninnere vorsichtig heraus und fülle den Frischkäse hinein.

Eier Tomaten fürs OsterbuffetTrappiere Rucola auf einen Teller (alternativ Schnittlauch) und ordne die gefüllten Tomaten so an, dass sie wie ein Tulpenstrauß aussehen.

Eiertomaten in Tulpenform

Wenn dann noch die herzhaften Käseküken den Teller mit den Tomaten-Tulpen schmücken, sieht das Ganze noch besser auf dem Osterbuffet aus.

 

 

Werbung

 

Hast du noch tolle Ideen fürs Osterfest? Mich und die anderen Leser von www.wohnenundwohlfühlentipps.de interessiert das sehr. Also her damit, wir sind gespannt auf deine kreativen Ostertipps fürs Buffet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.