Selbst gemachte Waschknete für saubere Kinderhände

Knetseife selbst gemacht

Selbst gemachte Waschknete für saubere Kinderhände löst ein Problem im Nu. Es gibt kein „Genöle“ mehr, wenn es heißt: Ab ins Bad, Hände waschen! Aber funktioniert das Händewaschen mit der Knetseife auch?

Selbst gemachte Waschknete gab es damals nicht, saubere Kinderhände waren trotzdem kein Problem. Wie oft hörte ich in meiner Kindheit den Spruch: Nach dem Essen, Händewaschen nicht vergessen! Der ging quasi in „Fleisch und Blut“ über. Ob nach dem Spielen draußen oder nach dem Toilettengang, der Griff zur Seife wurde zur Routine.

 

Hände waschen mit Knetseife

Selbst gemachte Waschknete

 

Kinder von heute bevorzugen bunte, selbst gemachte Waschknete. Die soll angeblich viel besser als jegliche Flüssigseife aus dem Spender sein, der mit lustigen Kindermotiven verziert ist. Knetseife kann man kaufen, keine Frage. Viele Mütter machen jedoch die Waschknete für Kinder einfach selber: DIY ist halt schöner!

 

Kneten, formen, waschen – Hände sauber! 

 

Rezept für selbst gemachte Waschknete

Um Waschknete für saubere Kinderhände selbst zu machen, brauchst du:

 

  • 2 EL milde Waschlotion (alternativ Duschgel für Kinder)
  • 1 EL Kokosöl (Kokosmus geht auch)
  • 2 EL Speisestärke (eventuell ein wenig mehr davon)
  • 1 bis 2 Tropfen Lebensmittelfarbe, falls bunte Waschknete erwünscht ist

 

Die Zutaten für die Knetseife in einen Behälter (Topf oder Schüssel) schütten und gut miteinander vermischen. Aus der Knetmasse kleine oder größere Kugeln formen. Wer mag, kann auch rosa Herzchen daraus formen. Dafür muss rote Lebensmittelfarbe etwas verdünnt werden, damit sie den gewünschten Farbton erhält. Rote-Bete-Saft ist ein natürlicher Farbstoff, allerdings (finde ich) für die Herstellung der DIY-Knetseife weniger geeignet. Die Waschpaste kann auch mit  Plätzchenausstechern in Form gebracht werden. Jene (also die Seifenform) verliert sich allerdings nach der ersten Benutzung. Aber das ist der Sinn der Sache. Schließlich sollen die Kleinen kräftig zugreifen und kneten, formen, waschen. Im Nu sind die Kinderhände sauber!

 

selbst gemachte Knetseife

Saubere Kinderhände dank selbst gemachter Knetseife



Das Rezept für die selbst gemachte Waschknete habe ich online bei „Frag Mutti“ entdeckt. Ich wollte wissen, ob es tatsächlich funktioniert, die Kleinen mit der selbst gemachten Waschknete zum Händewaschen zu animieren.

 

Waschknete selbst gemacht

Als „Versuchskaninchen“ musste die kleine Maus meiner Freundin herhalten. Die hatte mächtig viel Spaß daran, die selbst gemachte Waschknete auszuprobieren. Dabei war jene noch nicht einmal bunt. Nach dem Probewaschen streckte mir die Kleine strahlend ihre Patschhändchen entgegen: „Guck mal, meine Hände sind sooooooooooo schön sauber!“ Ja, das waren sie.

 

Fazit: Der Aufwand zur Herstellung der Waschknete für saubere Kinderhände hält sich in Grenzen. Die selbst gemachte Knetseife erfüllt ihren guten Zweck. So gesehen kann ich den Frag-Mutti-Tipp durchaus für „funktionell“ erklären.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.