Sind die Eier frisch? Mach den SSR-Test!

sind die Eier frisch?

Ob Eier frisch sind, zeigt der SSR-Test. Damit du ohne Reue deine Hühnereier und Ostereier genießen kannst, mache den Frische-Check. Wie das funktioniert, erkläre ich dir bei wohnenundwohlfühlentipps.de.  

Sind die Eier frisch und genießbar?

Nichts geht über leckere Eier frisch gelegt. Die allerdings sollten nicht sofort verzehrt werden. Frisch gelegte Hühnereier brauchen etwas Zeit, bis sie ihren Geschmack voll entfalten. Sie sollten daher wenigstens 3 Tage „reifen“, bevor sie im Eierbecher auf dem Frühstückstisch landen.

Ohne Hühnereier geht in der deutschen Küche so gut wie nix. Ob zum Frühstück in gekochter Form, zum Mittag als Spiegelei in ausgelassenem Speck gebraten oder Rührei mit Kartoffeln und Spinat, verarbeitet zum Eiersalat, als saure Eier oder in köstlicher Senfsoße: Frische Eier sind immer ein Genuss. Bunt bemalt zu Ostern auch ein Augenschmaus. Aber woran erkennt der Hobbykoch, ob die Eier frisch und genießbar sind? Nichts leichter als das: Der SSR-Test verrät es dir!

Was heißt SSR-Test für Eier?

Es gibt drei Kriterien, an denen du frische Eier leicht erkennst. Mach den SSR-Test und du bist auf der sicheren Seite. Noch nie gehört? Vielleicht nicht in dieser abgekürzten Form, aber garantiert hast du schon den einen oder anderen Teil durchgeführt, um zu testen, ob die Eier frisch und genießbar sind.

SSR-Test schnell erklärt:

  • Das erste S steht für den Schwimmtest.
  • Das zweite S für Schütteltest.
  • Das R für den Riechtest.

Eier gut oder schlecht

Sind die Hühnereier noch frisch? Der Schwimmtest bringt die Wahrheit ans Licht!

 

Um zu prüfen, ob die Eier noch frisch sind, gibst du sie am besten in eine Schüssel mit Wasser. Das Gefäß damit ruhig bis unterhalb des Randes füllen. Nun die rohen Eier sachte hineingeben. Der Schwimmtest zeigt dir, ob sie noch genießbar sind.

Bleibt das Ei waagerecht auf dem Boden liegen, kannst du es ohne Sorge genießen. Sofern es sich leicht aufrichtet, handelt es sich bereits um ein älteres Hühnerei, dessen Flüssigkeit bereits verdunstet ist. Der dadurch resultierende Hohlraum sorgt in dem Fall für den Auftrieb beim Schwimmtest.

Hühnereier Schwimmtest Aber: Älter bedeutet nicht, dass das Ei schlecht ist. Diesbezüglich bis du mit dem Riechtest gut beraten, zu dem ich gleich noch komme. Wenn das Hühnerprodukt in der Wasserschüssel oben schwimmt, kannst du davon ausgehen, dass es ungenießbar ist. Also gehört es weder in die Bratpfanne noch in den Kochtopf. Weg damit und anschließend sofort die Hände waschen!

 

Schütteltest verrät, ob die Frühstückseier noch genießbar sind

 

Damit du zum Frühstück nicht auf dein frisches Ei verzichten musst, kommt Teil 2 vom SSR-Test dran. Nimm das rohe Ei vorsichtig in die Hand, schüttel es leicht hin und her. Vernimmst du ein Gluckern, ist es auf keinen Fall mehr für den Verzehr geeignet.

 

Frische Eier erkennst du, wenn du den Riechtest durchführst!

 

Faule Eier kannst du riechen. Deswegen führe unbedingt den Riechtest durch, wenn du auf Nummer sichergehen willst. Gerade bei älteren Eiern, die schon eine Weile lagern. Riecht es „neutral“, ist alles gut. Um das allerdings herauszufinden, musst du das „Gaggerl“ natürlich zuerst aufzuschlagen.

 

Was du sonst noch rund ums Hühnerei wissen musst, erfährst in diesem Artikel der Verbraucherzentrale. Da das Osterfest kurz vor der Tür steht, du sicherlich mit den Kindern genügend Ostereier zum Bemalen und Färben ausgeblasen hast, hier noch einige Ideen von mir bei wohnenundwohlfühlentipps.de, was du mit dem Inhalt tun kannst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.